Skip to content

Alles auf Anfang?

Im Oktober 2021 kehren wir zurück nach Bochum! Neben dem Unperfekthaus in Essen und dem Jugendtreff Sölde in Dortmund steht mit dem LutherLAB in Bochum jetzt ein neuer Veranstaltungsort für die Spielautorentage im Mittleren Ruhrgebiet zur Verfügung. In gewisser Weise eine Rückkehr zu den Wurzeln der Veranstaltung, die vor langer Zeit in einem Gemeindehaus in Bochum Langendreer ihren Ursprung fand.

Wir sind froh und dankbar in dieser immer noch schwierigen Zeit eine neue Option zu haben. Das LutherLAB befindet sich in der seit 2012 entwidmeten Lutherkirche mitten im Bochumer Stadtteil Langendreer – Alter Bahnhof. Besucher aus Dortmund, Bochum, Essen, Duisburg können bequem über den ca. 500 Meter entfernt liegenden Haltepunkt Bochum Langendreer-West der S-Bahn Linie S1 anreisen.

Bevor wir uns im Oktober erstmals im LutherLAB treffen, haben wir noch einiges vorzubereiten - von der Planung des zeitlichen Ablaufs, über die Ausstattung vor Ort, bis hin zur Versorgung mit Speisen und Getränken. Aktuelle Details hierzu finden sich bei den Terminen.

Wolkig mit Aussicht auf Besserung

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Inzidenzen sieht so aus, dass wir nach einer langen Durststrecke für den 24. Juli 2021 ein Vor-Ort-Treffen ins Auge fassen.

Natürlich werden wir dabei auch weiterhin die dann gültigen Pandemie-Regelungen beachten und passende Maßnahmen zu deren Einhaltung ergreifen. Noch gehen wir davon aus, dass die Maßnahmen ausreichen, die wir bereits im Sommer des letzten Jahres erprobt haben (vgl. Corona-Bedingungen im Jugendtreff Sölde). Wie genau unsere Maßnahmen im Juli 2021 aussehen, werden wir allerdings erst kurz vor der Veranstaltung in die Runde der Teilnehmenden mitteilen können.

Corona-Nebenwirkungen II

Angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionszahlen und der damit verbundenen Vorgaben und Verhaltensregeln sind die Rahmenbedingungen für ein Vor-Ort Treffen momentan nicht gegeben. Somit sind wir leider gezwungen unseren für November im Jugendtreff Sölde in Dortmund geplanten Termin abzusagen.

Die Alternative eines Autorentreffens im Digital wird die letzten Male lediglich von wenigen Spielautoren wahrgenommen. Deshalb lassen wir auch diese Alternative erst einmal aus.

Wir haben den Eindruck, dass nach anfänglicher Euphorie am virtuellen Spieltisch eine grundlegende Ernüchterung eingetreten ist. Die zu erfüllenden technischen Voraussetzungen und das erforderliche Grundwissen im Umgang mit den Werkzeugen im Digital stellen eine ordentliche Hürde dar, die zum Einstieg erst einmal genommen werden muss. Doch selbst wenn diese Hürde genommen wird, bleibt danach eine ganze Menge an Aufwand, der für jeden Prototypen im digitalen Raum erneut zu treiben ist. Das Ergebnis kann sich im Einzelfall sehr wohl sehen lassen und ist unseres Wissens bereits mehrfach genutzt worden, um virtuelle Treffen mit Verlagsvertretern mit spielbarem Leben zu füllen. Bis zur Alltagstauglichkeit dieser Vorgehensweise haben wir jedoch alle noch einen weiten Weg vor uns.

Zu den Corona-Nebenwirkungen I