Skip to content

Spiele professionell virtuell präsentieren

Aktuell können wir keine Vor-Ort-Treffen anbieten. Deshalb bieten wir erst einmal weitere Spielabende mit Autoren im Digital an. Wir treffen uns im virtuellen Raum, um unsere Spiele zu testen, uns auszutauschen und weiter zu vernetzen. Egal ob Du erst noch mit digitalen Brettspielen anfangen möchtest oder schon Erfahrungen gesammelt hast, Du bist herzlich eingeladen mit dabei zu sein!

Beim Spielabend im Dezember bieten wir als speziellen Programmpunkt eine Diskussion zum Thema Spiele professionell virtuell präsentieren.

Den Umgang mit Videokonferenzsystemen wie Zoom, Skype, Microsoft Teams oder Discord haben inzwischen Viele gelernt. Wir wollen uns zu Erfahrungen bei der Präsentation der eigenen Spiele und Prototypen über Videokonferenzsysteme austauschen. Wenn ich dazu einen digitalen Brettspielsimulator wie Tabletopia oder den Tabletop Simulator benutzen kann, bin ich fein raus. Doch wie läuft das ab, wenn ich in der Videokonferenz nur eine Webcam benutzen kann?

Zu den Terminen

Unperfekthaus 2.0

Wir haben eine neue Mitteilung zum Unperfekthaus von Reinhard Wiesemann erhalten. Demnach bleibt das Unperfekthaus aufgrund der Corona-Krise weiterhin geschlossen, auch wenn andere Betriebe mittlerweile wieder geöffnet haben.

Unperfekthaus 2.0
Bildquelle: UpH Newsletter von Reinhard Wiesemann

Um aus der Not eine Tugend zu machen, wird das Unperfekthaus bei dieser Gelegenheit renoviert und dabei natürlich mit jeder Menge neuer, kreativer Ideen versehen. Mit der Ruhe und Zeit, die es braucht, wird das Unperfekthaus 2.0 entstehen. Das alte neue Unperfekthaus wird vorausichtlich ab Herbst 2020 seine Türen öffnen – Gastronomie und Hotel etwas früher.

Hochstimmung im Digital

Spielen mit Autoren im Digital: Manuel Jans erklärt die Funktionsweise eines Prototypen. Zwölf Spielautoren folgen seinen Ausführungen.
Spielen mit Autoren im Digital

Dreizehn Spielautoren machten sich heute erstmals auf ins Digital – so heißt der Ort, an dem wir seit neuestem Prototypen virtuell testen. Die Grundlage bildet Discord, ein Onlinedienst für Sprachkonferenzen, bei dem Jörg für uns einen eigenen Treffpunkt eingerichtet hat. Praktisch ist hier: Die Teilnehmer treffen sich zum Unterhalten im Gemeinschaftsraum oder verteilen sich an die Spieltische. Wie im richtigen Leben!

Der Abend wurde von Manuel Jans eröffnet, Miteigentümer des Essener Spielegeschäfts White Rabbit. Er zeigte den Anwesenden den Einsatz der beiden Spielsysteme Tabletop Simulator und Tabletopia. Die Autoren erfuhren in einer ebenso fachkundigen wie unterhaltsamen Präsentation, wie man einen Prototyp herstellt und ihn anschließend beim Spielen bedient.

Anschließend fanden bereits die ersten Spielrunden statt, denn einige Autoren hatten schon digitale Prototypen mitgebracht. Dass dieser Abend im Digital großes Interesse geweckt hat, wurde schnell deutlich.

Zu den nächsten Treffen